Der Näher von Rainer Löffler

Spannender deutscher Thriller

Taschenbuch erschienen im April 2017
ISBN: 978-3-404-17454-6
Preis: 12 Euro
auch erhältlich als eBook
Teil einer Serie
 

Seiten: 464
Genre: Thriller

Verlag: Bastei Lübbe
Sprache: Deutsch


Es handelt sich um den dritten Teil der Martin Abel-Reihe

der naeher
 
Inhalt: In der Nähe von Köln verschwinden zwei schwangere Frauen. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, übernimmt die Ermittlungen. Kurz darauf werden die Leichen einer Mutter und ihres Kindes in einem unterirdischen Hohlraum entdeckt. Es handelt sich um eine Frau, die vor Jahren verschwunden ist. Dann taucht eine der beiden vermissten Frauen wieder auf und gibt erste Hinweise auf den Täter. Martin Abel muss sich in eine Welt zerstörerischer Fantasien hineindenken. Denn der Mörder tötet nicht nur, sondern platziert etwas im Körper der Toten ...
Quelle: Verlag Bastei Lübbe

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Leider hab ich direkt mal mit dem dritten Teil der Reihe um den Fallanalytiker Martin Abel angefangen, wodurch mir einiges an Vorgeschichte fehlt. Da mir Der Näher sehr gut gefallen hat, werde ich das hoffentlich noch nachholen. 

Rainer Löffler kann mit seinem Schreibstil und seiner Idee für mich definitiv mit international erfolgreichen Autoren mithalten. Ich musste das Buch nahezu in einem Rutsch lesen, da es super-spannend ist. Es hat alles, was ich als Thriller-Fan mag, einen heftig-grausamen Fall, einen verschrobenen, aber sehr intelligenten Ermittler, einen straffen Spannungsbogen und ein Ende mit Oho-Effekt. Ich mag es total, wenn erst am Ende rauskommt wer der Täter ist, und ich bis dahin miträtseln kann, ohne, dass es mir als Leserin zu leicht gemacht wird. Mit meinem Verdacht lag ich dann auch etwas daneben, was mich aber nicht gestört hat, im Gegenteil, ich mag den Überraschungs-Effekt. ;o)

Die Geschichte wechselt sich ab mit den Geschehnissen aus der Gegenwart und dem, was dem Näher in seiner Kindheit widerfahren ist. Ich konnte dabei hinter die Fassade eines Menschen sehen, der schon als Kind eine extrem kranke Psyche hat, dies aber immer sehr gut vertuschen kann. 

Als in Gummersbach die einbetonierte Leiche einer Frau und ihres Neugeborenen gefunden wird, sind die Ermittler zunächst geschockt, so etwas in ihrem Zuständigkeitsbereich noch nicht passiert, mit Mordermittlungen sind die Beamten um ihren Hauptkommissar Thomas Borchert nicht vertraut. Martin Abel, der eigentlich nur wegen zwei Vermisstenfälle nach Gummersbach fährt, und dann bei den Ermittlungen helfen soll, wird sehr ablehnend aufgenommen. Doch mit Hilfe der etwas eigenwilligen, mir jedoch recht sympathischen Doris Stange, merkt Abel schnell, dass Eile geboten ist. Auch die zwei vermissten Frauen sind schwanger und wahrscheinlich in den Händen des Nähers. Da die Entbindungstermine kurz bevorstehen, ist Eile geboten. 

Das Ende ist dann ein regelrechter Showdown, die letzten Seiten haben mich in Atem gehalten, das ist sicher nichts für schwache Nerven. Ich allerdings mag es genauso und empfinde das Buch als wirklich rundum perfekten Thriller, weshalb er auch volle Punktzahl von mir bekommt. 

5star

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com