Samariter von Jilliane Hoffman


ISBN: 978-3-8052-0894-9  -  Erschienen: Juli 2015
Verlag: Wunderlich / rohwolt
Preis: 19,95 Euro  -  Seiten: 480  -  Genre: Thriller  -  Hardcover mit Schutzumschlag 

Originaltitel: All the little pieces

samariter
 
Inhalt: Eine bestialische Mordserie erschüttert Süd-Florida: Junge Frauen werden entführt und zu Tode gequält, ihre Leichen inmitten von Zuckerrohrfeldern abgelegt. Die Polizei hat keine Spur. Bis eine Zeugin auftaucht: Eines Nachts, während eines schweren Tropensturms, beobachtet die junge Mutter Faith Saunders eine Frau, auf der Flucht vor einem Mann. Starr vor Angst begeht Faith einen folgenschweren Fehler. Und ihr Leben verwandelt sich in einen Albtraum...

Quelle: Verlag Wunderlich / rohwolt


Verlagseite des Buches

Meine Zusammenfassung: Mehrere Faktoren führen zu einer fatalen Fehlentscheidung. Dass Faith die junge Frau nicht ins Auto lässt, die sie mitten in der Nacht in einer verlassenen kleinen Ortschaft um Hilfe anfleht und schließlich von zwei Männern weggezerrt wird, ist vielleicht nach zu vollziehen, sie hat Angst um ihre Tochter Maggie, die hinten im Auto sitzt. Dass sie aber auch später zu dem Vorfall schweigt wird sie noch bitter bereuen, denn die Konsequenzen die sich fürchtet werden durch die tatsächlichen Folgen um das hundertfache übertroffen. 

In Florida werden junge Frauen bestialisch gefoltert und ermordet, nur Faith und ihre Tochter Maggie haben die Täter gesehen und bringen die Polizei schnell auf die Spur einer der Täter. Doch auch durch die verspätete Aussage von Faith kommt der Verdächtige schon bald wieder frei. Die Öffentlichkeit erfährt von Faith fataler Fehlentscheidung und feindet sie an, ihre Ehe und die ohnehin schon schwierige Beziehung zu ihrer Tochter leiden massiv darunter. Ihr Mann Jarrod kann Faith nicht wirklich helfen, er macht sich selbst Vorwürfe, dass Faith Verhalten durch seinen Seitensprung vor einem Jahr beeinflusst wird. Seitdem kämpfen die Beiden um Normalität und Faith flüchtet sich immer häufiger in den Alkohol...

Fazit: Ich bin ein großer Fan von Jilliane Hoffman und zähle sie schon seit Jahren zu meinen Lieblings-Autoren. Auf ihr neues Buch Samariter habe ich seit langem gewartet und wurde nicht enttäuscht, ich konnte es kaum bei Seite legen, bin nur so durch die Seiten gerauscht und hab mich völlig von der Spannung mitreißen lassen. Gleich zu Beginn wird eine fiese und gruselige Stimmung aufgebaut, für zarte Gemüter ist auch die spätere Beschreibung der Taten an den Mordopfern rein gar nichts. Hoffman hat selbst als Staatsanwältin in Florida gearbeitet was man ihren Büchern durchaus anmerkt, aber auch als Laie versteht man ihre Beschreibungen rund um die Ermittlungen und den Ereignissen vor Gericht. 

Für mich ist Samariter ein weiterer intelligent ausgetüftelter und sehr spannender und interessanter Fall, vielleicht nicht ganz so starkt wie Cupido, aber trotzdem absolut lesenswert. Auch hier vermischen sich brutale Mordfälle und Ermittlungen mit den Hintergründen und Geschichten der Protagonisten. Im Mittelpunkt stehen diesmal Faith und ihre Familie, sowie Detective Bryan Nill und seine Kollegin Tatiana Maldonado, die hauptsächlich mit den Morden in den Zuckerrohrfeldern zu tun haben. Die Entwicklung ihrer Beziehungen und Charaktere ist eine weitere interessante Facette des Buches. 

Ich gebe dem Buch 4,5 Punkte und eine Lesempfehlung für alle Fans von Thrillern mit grausamen Fällen und interessanten Ermittlungsarbeiten. 

4 5star


Vielen Dank für dieses tolle Leseexemplar geht an den Verlag
Wunderlich / rohwolt 

und die von ihm ausgestattete Buchboutique, bei der ich es gewonnen habe.


 

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com