Buchse(a)iten Blogparade 2021

Werbung wegen Titelnennung und Verlinkung

blogparade jahresabschluss21
 
Herzlich Willkommen und ein frohes neues Jahr! Zum Start ins neue Jahr möchte ich direkt meinen Blog ein bisschen beleben, es ist wohl nicht zu übersehen, dass ich das seit langem sehr vernachlässige. Warum? Ganz einfach, ich bin motivations- und lustlos. Meine Arbeit in der ambulanten Pflege hat mich besonders im zurückliegenden Jahr sehr ausgelaugt. Ich liebe meinen Beruf, aber auch wir bekommen den Mangel an Fachkräften zu spüren. Aber hier soll es nicht um mich als Altenpflegerin, sondern um meine ganz eigene Liebe zu den Büchern gehen, auch wenn ich 2021 wenig gelesen habe. Dennoch macht es mir Spaß nochmal Résumé zu ziehen und zu gucken, was ich denn eigentich in den letzten zwölf Monaten gelesen habe. Los geht´s...

Die liebe Petzi war es wieder, die Blogparade gestartet hat, deren Regeln und Fragen ihr auf ihrem
Blog Die Liebe zu den Büchern findet.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

die letztewitwe
Früher war ich heiß hinter jedem neuen Buch der Grant County-Reihe von Karin Slaughter hinterher und war glücklich eine Lesung mit ihr in meiner Heimatstadt zu besuchen. Leider wurde es dann teilweise ein bisschen zäh, obwohl  ich Sara Linton und auch Will Trent immer wieder gerne treffe. Mit der letzten Witwe hat Frau Slaughter mich schließlich doch wieder überzeugen können. Wie gebannt hab ich es gelesen und die Achterbahnfahrt und Spannung genossen. In diesem Jahr möchte ich auf sehr gerne mindestens ein weiteres Buch meiner langjährigen Lieblingsautorin lesen und hoffe, dass es mit diesem hier mithalten kann.





Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

wer istedwardmoon
Hörte sich super-interessant und emotional an, konnte mich dann jedoch überhaupt nicht abholen. Ich würde niemals behaupten, dass es schlecht ist, ich persönlich habe allerdings keinen Zugang zu dieser Geschichte gefunden. Es war mein erstes Buch im letzten Jahr, aber nicht nur deshalb kann ich mich kaum noch an die Geschichte erinnern. 






Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?


Keine Neu-, aber eine Wiederentdeckung kann ich hier vermelden. Jahrelang habe ich mich gegen den Autoren Sebastian Fitzek gesträubt, wurde dann aber von einem Thriller begeisterten Schüler eines Besseren belehrt. Sechs Wochen haben dieser Pflegeschüler und ich zusammen gearbeitet und die Zeit während den Fahrten von Patient*in zu Patient*in unter anderem mit Unterhaltungen über Bücher verbracht. Er ist ein großer Fan von Fitzek und hat zu Beginn des Ausseneinsatzes das Buch Passagier 23 gelesen und mich so neugierig gemacht, dass ich es auch lesen musste. Ich war wirklich sehr angetan und so kann ich heute sagen, es war eines meiner Highlights im letzten Jahr. Playlist hat mir ebenfalls gut gefallen, wenn auch nicht ganz so gut wie die Story auf dem Kreuzfahrtschiff. Vielleicht schaffe ich dieses Jahr ein weiteres seiner Werke zu lesen. Die neueren Bücher gefallen mir etwas besser als die alten, da hatte ich das Gefühl immer wieder die gleiche Story zu lesen. 

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?
playlist

Ich liebe die Farbkombi Schwarz/Rot und inklusive dem blutfarbenen Buchschnitt und dem Hologramm ist das aktuelle Werk von Sebastian Fitzek in meinen Augen ein echter Hingucker und auf seine Art ein Schmuckstück im Bücherregal.








Welches Buch wollt ihr unbedingt 2022 lesen und warum?

blutige stufen
Wie fast jedes Mal kann ich auch hier den neuen Teil der Reihe um Robert Hunter und Carlos Garcia nennen. Ich liebe die Reihe seit Jahren und bin immer wieder zu gleichen Teilen entsetzt und fasziniert von den neuen brutalen und abgrundtief verabscheuungswürdigen Ideen des Autoren. Es gibt in diesem Jahr bestimmt noch einige weitere Bücher auf die ich mich stürzen möchte, aber ich habe mich überhaupt nicht mit den Neuerscheinungen befasst, weshalb ich mich mal wieder auf Instagram inspirieren lassen werde. 





Ich wünsche euch für das neue Jahr viele tolle Bücher und aufregende, spannende, emotionale und tiefgreifende Lesestunden! Ich bin mal wieder gespannt auf die weiteren Beiträge zur Blogparade und bedanke mich erneut bei der lieben Petzi für das Ausrichten dieser alljährlichen Aktion!

You have no rights to post comments

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.