Ein kleiner Gruß im Advent

Hallo ihr lieben Strandbesucher, lange habe ich nichts von mir hören lassen. Ich bin seit Monaten etwas lustlos was das Bloggen, Lesen aber auch das Posten von Bildern bei Instagram angeht. Dafür gibt es keinen bestimmten Grund, mir geht es sehr gut, ich bin halt nur gerade anders interessiert. Außerdem fordert mich die Arbeit sehr. Ich liebe meinen Beruf und arbeite sehr gerne in der ambulanten Altenpflege, aber es ist halt auch recht anstrengend. Früher habe ich oft abends noch lange gelesen oder am PC gesessen, jetzt fallen mir oft schon früh die Augen zu. Ich stehe zwölf Tage am Stück um fünf Uhr auf, was selbst mir als Frühaufsteherin einiges abverlangt. Ich hab zwar den großen Vorteil, dass ich fast jeden Nachmittag frei habe, aber zu der Zeit habe ich noch nie viel gelesen oder geschrieben. 

Der eigentliche Grund für meinen Beitrag ist allerdings, dass ich nach längerem Überlegen heute meinen Faceb**k-Account gelöscht habe. Falls mich dort jemand vermisst, ihr findet mich auch bei Inst*gram, dort werde ich bleiben, wenn auch nicht sehr aktiv momentan. Warum ich FB nicht mehr nutzen möchte? Ich kann es einfach nicht mehr ertragen... Natürlich kann ich über vieles hinweglesen, aber ganz schaffe ich es nicht der Verrohung, der Aggressivität, den Beleidigungen, der Besserwisserei usw. aus dem Weg zu gehen. Ich erwische mich dann doch immer wieder, dass ich den Müll auch noch kommentiere, weil es mich einfach so wütend, fassungslos und verwundert macht. Ich möchte das einfach nicht mehr und da ich es nicht schaffe den Kram der mich nervt komplett zu ignorieren, habe ich kurz und schmerzlos auf Löschen geklickt. Hat nicht weh getan und ich war nicht sehr aktiv dort. Die meisten meiner Freunde und Bekannten aus meinem privaten Leben sind dort sowieso nicht angemeldet, von daher wird es mir sicher nicht fehlen. Das war es auch schon, mein Wort zum Dienstag. ;o)

winter wichtel Ich wünsche euch eine weitere schöne Advents- und Weihnachtszeit. Macht es euch mit euren Lieben gemütlich soweit es geht in diesem nicht so schönen Jahr, was soziale Kontakte angeht. Auch ich blicke auf viele Monate zurück, in denen Urlaube, Ausflüge, Kochclub-Sonntage, Doppelkopf-Abende, Treffen und Feierlichkeiten ohne Ende ausgefallen sind. Das ist natürlich schade, hatte teilweise aber auch etwas Entschleunigendes. Ich freue mich auf die Zeit, wo das alles wieder möglich ist, bin aber auch dankbar für alles was ich trotzdem habe. Es geht uns doch verdammt gut, wenn man mal genau darüber nachdenkt. In dem Sinne, bleibt gesund und positiv! 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.