Lesemonat Mai 2018

In den letzten Wochen und Monaten war es in der Tat recht ruhig am Lesestrand. Das lag zum Einen daran, dass auch ich mir Gedanken wegen der neuen Datenschutzverordnung gemacht habe und zum Anderen viel los war. Nahezu jedes Wochenende waren wir unterwegs, es gab kaum eine ruhige Minute und dann habe ich zum ersten Mal eine Schülerin auf ihr praktisches Examen vorbereitet, was meinen Kopf auch arg beansprucht hat. Deshalb bekommt Ihr heute auch erstmal meinen Lesemonat Mai zu sehen, bevor ich in den nächsten Tagen den Juni hinterher schiebe. 

(Werbung wegen Marken-, bzw. Titelnennung)

beruehremich nichtverlieremich nichtalles begehrengrausame nacht
apfelbluetenzaubermeinsommer aufdemmonddie wolkenfischerin

Die Bücher seht Ihr in der Reihenfolge meiner Bewertung. Ganz Links (oben) ist also mein Monatshighlight, allerdings ist ganz rechts (unten) definitiv kein Flop zu sehen. Mir haben diesen Monat einfach alle Bücher sehr gut gefallen, weshalb es mir schon fast weh tut, dass Die Wolkenfischerin und Mein Sommer auf dem Mond ganz rechts aussen stehen müssen. 

Berühre mich. Nicht und Verliere mich. Nicht von Laura Kneidl - New Adult - 5star
Wunderbare und sehr emotionale Geschichte. Sage ist mit ihrem Bulli viele Kilometer vor ihrem übergriffigen Stiefvater nach Nevada geflüchtet, wo sie komplett neu anfangen und studieren möchte. Schnell findet sie in April eine gute Freundin, die ihr Unterschlupf in der Wohnung ihres Bruders Luca anbietet, in der auch sie wohnt. Doch Luca personifiziert den Typ Mann, vor dem Sage sich besonders fürchtet, und doch übt er bald auch eine Anziehungskraft aus, der sich Sage kaum entziehen kann. Die Geschichte ist wunderbar geschrieben, so dass ich beide Teile in Rekordgeschwindigkeit gelesen habe. Eigentlich nichts Neues, und behaftet mit einigen Klischees konnte mich Laura Kneidl dennoch total überzeugen und in ihren Bann ziehen. Beide Titel sind mein absolutes Highlight des Monats Mai, wobei mir das erste Buch noch einen Ticken besser gefallen hat als das zweite. 
Alles Begehren von Ruth Jones - Gegenwartsliteratur - 5star
Der Titel sagt bereits viel, der 36jährige Familienvater Callum lässt sich von der jungen Studentin Kate zu einer Affäre hinreißen. Trotz der Tatsache, dass er seine Jungendliebe Belinda sehr liebt und sie grade ihr drittes gemeinsames Kind erwartet, riskiert Callum alles und zerstört damit fast seine Ehe. Doch Belinda schafft es ihm zu verzeihen. Doch 17 Jahre später treffen Callum und Kate erneut aufeinander, und das alte Begehren flammt erneut auf. Puh, diese Geschicht hat mich emotional durchgerüttelt und mit den Protagonisten leiden lassen. Einen richtigen Hass hatte ich auf die exzentrische Kate, doch musste ich meine Einstellung hinterfragen, denn der für mich eigentlich sympathische Callum ist doch genauso Schuld an der Misere. Eine spannende Geschichte und Schließlich die Erkenntnis, dass man großes Begehren nicht mit wahrer Liebe verwechseln darf. Große Leseempfehlung!
Grausame Nacht von Linda Castillo - Thriller - 4 5star
Ein sehr guter siebter Teil der Kate Burkholder-Reihe. Nach wie vor gefallen mir die private Entwicklung um die Ermittlerin Kate Burkholder, vermischt mit einem spannenden neuen Fall sehr gut. Kate hat die amische Gemeinschaft in jungen Jahren verlassen, was diese ihr verübelt. Dennoch verschafft es ihr manchmal Vorteile, da sie Pennsylvaniadeutsch Deutsch spricht, und die Geflogenheiten dieser Menschen kennt, die mit den "Englischen" möglichst wenig zu tun haben wollen. 
Apfelblütenzauber von Gabriella Engelmann - Gegenwartsliteratur - 4 5star
Diese bezaubernde Geschichte erzählt von Freundschaft und Familie, und das alles in der wunderschönen Kulisse des alten Landes. Auch wenn ich leider noch nie im alten Land war, hab ich mich beim Lesen dorthin versetzt gefühlt. Gabrielle Engelmann hat meine Lust dorthin zu fahren sehr gesteigert. Schon länger überlegen wir ein paar Tage mit den Fahrrädern dort zu verbringen, nun werde ich diese Pläne ein bisschen vorrantreiben. 
Mein Sommer auf dem Mond von Adriana Popescu - Jugendbuch - 4 5star
Einfühlsam und wunderbar geschriebene Geschichte über vier Jugendliche, die einige Wochen im Sommer in einem Therapiezentrum auf Rügen verbringen. Angststörungen, Magersucht, hohe Aggressivität und Wahnvorstellungen sind die Probleme von Fritzi, Bastian, Tim und Sarah, die gemeinsam auf der Station der Astronauten landen, und sich in den nächsten Wochen miteinander arrangieren müssen. Wie immer ein wunderschönes Buch von Adriana Popescu, die mich bereits mehrfach überzeugen konnte. 
Die Wolkenfischerin von Claudia Winter - Gegenwartsliteratur - 4 5star
Eine leichte Geschichte mit Familiendrama, Romantik und Humor. Ein schönes Buch für zwischendurch, welches mit gut unterhalten hat, ohne bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Manchmal braucht es das aber auch nicht, in der Sonne sitzen und sich für eine Weile in die Bretagne entführen lassen, dazu ein paar nette Charaktere, das alles hat mich durch die Seiten fliegen lassen. 

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen