Guardians of Secret Powers (1) - Das Siegel des Teufels von Peter Freund


ISBN: 978-3-570-15379-6  -  Erschienen: September 2013
Verlag: cbj / RandomHouse
Preis: 17,99 Euro  -  Seiten: 608  -  Genre: Jugend-Fantasy ab 12 Jahre  -  Gebundene Ausgabe 

guardiansofsecret1
Inhalt: Eine aufregende Fantasy-Jagd mitten durch die Großstadt Berlin
Ausgerechnet am Abend ihres 15. Geburtstags wird Nele mitten in der Stadt bedroht. Eine Gruppe gespenstischer Gestalten tritt aus dem Dunkel ihrer Straße. Doch gerade als die Angreifer sie attackieren wollen, wird Nele von fünf Jugendlichen gerettet, die in seltsame schwarze Gewänder gehüllt sind und auf fliegenden Fahrrädern durch die Nacht jagen. Ihr Anführer Taha, dessen smaragdgrüne Augen einen unwiderstehlichen Sog auf Nele ausüben, erklärt ihr, dass sie eine von ihnen ist: ein Guardian of Secret Powers. Auserkoren, mit den anderen Jugendlichen gegen die Fantome der Finsternis zu kämpfen, die sich unerkannt unter den Menschen bewegen und die Erde zurückerobern wollen. Während Nele im Kampf gegen die Finsternis und in ihren ureigenen magischen Begabungen geschult wird, schmieden die Meister der Dunkelheit ihre teuflischen Pläne ...
Meine Meinung:  Peter Freund hat hier den Auftakt zu einer sehr unterhaltsamen Fantasyreihe geschaffen, der auch mir als Erwachsene Spass gemacht und mich gefesselt hat. Die Tatsache, dass ich nur kurze Zeit zuvor eine Woche in Berlin verbracht habe, hat den Spassfaktor beim Lesen erhöht, denn immer wieder hab ich die Schauplätze sehr bildlich vor Augen gehabt. 


Nele ist eine sympathische Hauptprotagonistin, ein sehr normales Mädchen, welches um ihren 15. Geburtstag herum feststellt, dass Ihr Sinne ihr immer wieder Streiche spielen. Mal kann sie hören wie ein Luchs, dann auf einmal nimmt sie Gerüche viel intensiver als zuvor wahr. Und plötzlich wird sie am späten Abend auf dem Heimweg von merkwürdigen Gestalten bedroht und schließlich von einer Gruppe junger Leute gerettet, die ihrerseits ebenfalls nicht ganz normal wirken.

Nach und nach erfährt Nele von ihren Rettern, den Guardians of Secret Powers, dass sie im Zeichen der mächtigen Fünf geboren wurde und somit die Pentratrix ist. Von ihr erhofft man sich die Rettung vor den Mächten der Finsterniss, die die Weltherrschaft übernehmen und die Erde in ein grausames Chaos stürzen wollen.

Doch zunächst muss Nele sich an ihre neuen Fähigkeiten und die Erwartungen an sie gewöhnen, lange hat sie dazu nicht Zeit, schon bald beginnt ein Abenteuer, von dem sie kurz zuvor nichts geahnt hat.

Das Siegel des Teufels hat mir so gut gefallen, dass ich gerne wissen möchte, wie es mit Nele und den Guardians of Secret Powers weitergehen wird. Zwischendurch hatte es zwar ein paar Längen und immer bin ich bei den Szenenwechseln nicht ganz mitgekommen, dennoch freue ich mich, in dieses Abenteuer eingetaucht zu sein, in dem Fantasy und Realität ziemlich gekonnt ineinander verschwimmen.

3 4star


 Vielen Dank an dem cbj / RandomHouse - Verlag, der mit dieses tolle Abenteuer in Form eines Rezensionsexemplares zur Verfügung gestellt hat.


 

You have no rights to post comments

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.