Wenn es uns gegeben hätte von Josefine Weiss

Berührend und herzzerreißend

Erschienen im April 2021
ISBN: 978-3-945362-94-5
Taschenbuch: 11,90 Euro 

ebook: 3,49 Euro
Einzelband
 

Seiten: 292
Genre: Gegenwartsliteratur/Liebe

Verlag: FeuerWerke
Sprache: Deutsch


- Werbung (Rezensionsexemplar) -


wenn esunsgegebenhaette
 
InhaltFür die große Liebe ist es nie zu spät! Das muss auch Ela erkennen, als Timo nach acht Jahren Funkstille plötzlich wieder vor ihr steht und unzählige Erinnerungen und Gefühle in ihr weckt, die sie längst verloren geglaubt hat. Endlich scheint das Glück auf ihrer Seite zu sein. Übermannt von ihrer Liebe zueinander, stürzen sich beide in diese zweite Chance. Diesmal setzen sie alles auf eine Karte, wollen das Leben und die Liebe mit jedem Herzschlag genießen. Doch das Glück ist nicht von langer Dauer. Denn als Timo krank wird, ahnt Ela noch nicht, auf welche Probe ihre Beziehung dadurch gestellt wird.
Quelle: FeuerWerke Verlag

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Ela scheint oberflächlich betrachtet ein zufriedenes und bodenständiges Leben zu führen. Sie arbeitet in einem kleinen Blumenladen und lebt mit ihrem gutverdienenden Lebensgefährten, einem erfolgreichen Architekten in einem stylischen Apartment. Doch als ihr Mutter ihr einen Karton voll mit Erinnerungen vorbeibringt und sie auf ein Foto von Timo in die Hände fällt, ist ihr Gefühlsleben in Aufruhr. Vor acht Jahren ist Timo in die USA gegangen, und eine Karriere als Fotograf zu machen. Zuvor waren Ela und er unzertrennlich, sind aber immer nur beste Freunde geblieben, obwohl beide ineinander verliebt waren. Ela wollte Timos Karriere nicht im Weg stehen und ließ ihn gehen, ohne ihm ihre wahren Gefühle zu offenbaren. 

Ein paar Tage später laufen sich Timo und Ela zufällig über den Weg. Timo ist zurück in Deutschland und schnell knüpfen die Beiden an alte Zeiten an. Ela trennt sich von ihrem Freund und stürzt sich Hals über Kopf in eine Beziehung mit Timo, beide sind genauso verliebt vor vor vielen Jahren. Doch schon bald merkt Ela, dass mit Timo etwas nicht stimmt. Er ist krank, was er Ela zunächst verheimlicht hat. Wochen vergehen voller Hoffen und Bangen um Timos Leben...

Die Geschichte an sich ist sicher nicht neu, aber so wunderbar berührend geschrieben, dass ich sie förmlich inhaliert habe. Die Figuren sind liebevoll beschrieben und ich hatte kaum Probleme mir die Szenerie und ihre Darsteller vorzustellen. Am Ende habe ich weinen müssen wie schon lange nicht mehr und ich liebe es, wenn Geschichten mich derart emotional werden lassen. Einziger Störfaktor ist in meinen Augen der Titel des Buches. Nicht nur, dass er zuviel verrät, eigentlich ist er auch falsch. Es hat Timo und Ela gegeben, sie hatten und haben ihre Geschichte erlebt, egal wieviel Zeit ihnen als Paar gegönnt war. Ein Eyecatcher ist für mich das Cover, wodurch ich auf das Buch aufmerksam wurde. Auch hier wurde das Rad nicht neu erfunden, aber die Farben, das Motiv und die Schriftart harmonieren wunderbar und machen neugierig. 

Wer sehr berührende und traurige Liebesgeschichten mag, der sollte Wenn es uns gegeben hätte von Josefine Weiss auf jeden Fall lesen! 

4star


Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar!
feuerwerke logo       vorablesen logo

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.