Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green


ISBN: 978-3-446-24009-4  -  Erschienen: Juli 2012
Verlag: Hanser
Preis: 16,90 Euro  -  Seiten: 285  -  Genre: Jugend-Drama  -  Hardcover

Originaltitel: The Fault In Our Stars
dasschicksalist
 

Inhalt
: „Krebsbücher sind doof", sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

Quelle: Hanser Verlage

 
 

Meine Meinung:  Ich möchte über den Verlauf der Geschichte um Hazel und Gus nicht zuviel erzählen, zu schnell würde ich zuviel über ihr Schicksal und deren Wendungen preisgeben und das hätte ich selber vor dem Lesen von Das Schicksal ist ein mieser Verräter nicht wissen wollen. Vor dem Lesen habe ich auf vielen Blogs durchweg positive Meinungen zu dem Buch gefunden und man hat mir geraten, viele Taschentücher bereitzuhalten wenn ich damit starte. Gut, Taschentücher hatte ich keine, als ich gestern die letzten ca. hundert Seiten gelesen habe, hab ich Badewasser-Vermehrung betrieben und sicher ein merkwürdiges Bild abgegeben. Oh ja, ich hab geweint, das Buch ist wunderschön aber eben auch sehr schmerzhaft. Ich habe Hazel und besonders Gus so sehr in mein Herz geschlossen, dass die Geschichte um ihre Liebe und ihren Krebs-Erkrankungen total mitgenommen hat.

Hazel und Gus gehen sehr vorbildlich mit ihren Erkrankungen um, sie lassen sich nicht kleinkrigen und dennoch tritt der Krebs niemals in den Hintergrund, wie ein schwarzer Schatten lag er über jeder Seite die ich gelesen habe. Dennoch mußte ich an einigen Stellen auch schmunzeln, die Geschichte ist nicht durchgehend traurig sondern auch erfrischend frech, rührend und romantisch.

Bei Das Schicksal ist ein mieser Verräter handelt es sich zwar um ein Jugendbuch, aber ich bin mir sicher, dass es den meisten Erwachsenen gefällt, ich kann es denen, die es noch nicht gelesen haben absolut empfehlen und natürlich bekommt es volle Punktzahl von mir.

5star

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.