Wann wird diese Hölle enden? von Mary Berg

Bedrückender Zeitzeugenbericht einer Jüdin aus dem Warschauer Ghetto

Erschienen im September 2019
ISBN: 978-3-280-05713-1
Hardcover: 23 Euro

Einzelband
 

Seiten: 342
Genre: Tagebuch / Biografie

Verlag: dtv
Sprache: Deutsch
Übersetzer: Maria Zettner

- Werbung (Rezensionsexemplar) -

mary berg
 
Inhalt: Das Tagebuch von Mary Berg wurde in Amerika vor Ende des Zweiten Weltkriegs veröffentlicht und war der erste Augenzeugenbericht über das Leben im Warschauer Ghetto. Es beschreibt eindringlich den vergeblichen Versuch, sich möglichst lange einen normalen Alltag aufrechtzuerhalten, in den aber nach und nach Hunger, Krankheit und Tod Einzug hielten. Es dokumentiert, wie die Nazis 1942 die »Große Aktion« starteten, die zur schrittweisen Auflösung des Ghettos führte, und wie die ersten Berichte über Deportationen ins Vernichtungslager Treblinka die zurückgebliebenen Bewohner erschütterten. Es schildert die Gewissenbisse von Mary Berg, die 1943, kurz vor dem blutigen Aufstand im Warschauer Ghetto, mit ihren Eltern und der jüngeren Schwester fliehen kann, aber Freunde und Familienangehörige zurücklassen muss.Mary Berg gelingt es, die 12 kleinen Notizblöcke 1944 nach Amerika zu schmuggeln. Ihr Tagebuch gewährt dem Leser einen zutiefst persönlichen Einblick in den Holocaust und die Schuldgefühle einer Überlebenden. Ein erschütterndes Zeitdokument – erstmals in deutschsprachiger Buchfassung.
Quelle: dtv Verlag

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Ein Thema welches mich interessiert und meiner Meinung nach nicht vergessen werden darf, besonders in der heutigen, teils beängstigenden Zeit. Das Tagebuch der Mary Berg erzählt von einem Mädchen kurz vor dem Erwachsen werden, welches zunächst privilegiert und glücklich in Polen lebt, und schließlich gemeinsam mit seiner Familie, Freunden und Nachbarn im Warschauer Ghetto landet. Mary feiert ihren 15. Geburtstag kurz vor dem Ausbruch des zweiten Weltkrieges. Bisher konnte ihre jüdische Familie recht wohlhabend und unbehelligt leben, doch schon bald müssen sie vor den deutschen Soldaten fliehen und miterleben, wie viele von ihnen brutal ermordet werden, lange bevor Familie Berg schließlich im Warschauer Ghetto landet. 

Mary Berg berichtet vom "Alltag" im Ghetto, geprägt von Angst und Demütigung. Da ihre Mutter amerikanische Staatsbürgerin ist, bleiben sie vom Schlimmsten verschont und hoffen auf eine Ausreise. Doch auch wenn Mary, ihre Eltern und ihre jüngere Schwester vor dem Allerschlimmsten verschont bleiben, müssen sie mit ansehen, wie andere Juden im Ghetto zum Teil unwillkürlich ermordet, geschlagen und gedemütigt werden. 

Ein wichtiger Zeitzeugenbericht der mich immer wieder schlucken lassen hat. Auch wenn ich schon mehrere Bücher zu diesem düsteren Kapitel gelesen habe, bin ich immer wieder aufs Neue entsetzt, wie grausam die Nazis, aber auch viele andere Mitmenschen mit den Juden umgegangen sind. Nach wie vor ist mir diese große Zahl ermordeter Menschen unbegreiflich und noch unfassbarer der Grund für diese versuchte Auslöschung, denn den gibt es für mich einfach nicht. Es macht mir Angst wenn ich sehe, dass erneut Juden auf offener Straße bedrängt und angegangen werden, das Warum und Wofür will sich mir nicht erschließen. 

Wann wird diese Hölle enden, ein Titel der besser nicht zu diesem Buch passen könnte. Eine junge Frau erzählt aus ihrer Sicht von den Vorgängen im Warschauer Ghetto und das liest sich erschreckend, düster und unfassbar. Ich möchte dieses Buch nicht einteilen in super oder eher mittelmäßig, das klingt in diesem Zusammenhang verdammt makaber. Es war für mich einfach ein wichtiger und interessanter Einblick aus Sicht einer jungen Frau die dieser Hölle letztendlich entkommen konnte und uns in Form ihres Tagebuches daran teilhaben lässt. 

4star


Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares bedanke ich mich herzlich bei
vorablesen logo und dem Verlag dtv

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen