Der Junge im gestreiften Pyjama von John Boyne

Taschenbuch erschienen im Oktober 2009
ISBN: 978-3-596-80683-6
Preis: 7,95 Euro
auch erhältlich als eBook
Einzelband
 

Seiten: 272
Genre: Roman

Verlag: fischerverlage
Sprache: Deutsch
Übersetzer: Brigitte Jakobeit

Originaltitel: The Boy in the Striped Pyjamas

der jungeimgestreiftenpyjama
Inhalt: Die Geschichte von »Der Junge im gestreiften Pyjama« ist schwer zu beschreiben. Normalerweise geben wir an dieser Stelle ein paar Hinweise auf den Inhalt, aber bei diesem Buch - so glauben wir - ist es besser, wenn man vorher nicht weiß, worum es geht. Wer zu lesen beginnt, begibt sich auf eine Reise mit einem neunjährigen Jungen namens Bruno. (Und doch ist es kein Buch für Neunjährige.) Früher oder später kommt er mit Bruno an einen Zaun. Zäune wie dieser existieren auf der ganzen Welt.
Quelle: fischerverlage 

Verlagseite des Buches



Meine Meinung: Ein ergreifendes Buch, welches einen traurig, geschockt und nachdenklich zurückläßt. Bruno ist neun Jahre alt, als seine Eltern von Berlin weg nach "Aus-Wisch" mit ihm und seiner 12jährigen Schwester Greta ziehen. Bruno ist anfangs sauer, da er seine Freunde und das schöne große Haus zurücklassen muß. Was es mit den Menschen hinter dem Zaun direkt neben dem neuen Haus zu tun hat, die alle den gleichen gestreiften Pyjama tragen weiß Bruno nicht. Aber eines Tages macht er sich auf eine kleine Forscher-Tour am Zaun entlang auf, wo er auf Schmuel trifft, einem Jungen genauso alt wie er. Von nun an treffen sich die beiden Jungen regelmäßig und erzählen sich von ihrem Leben. Bruno begreift in seiner kindlichen Naivität nicht, was wirklich vor sich geht, hinter dem Zaun...
Das Buch ist für Kinder geschrieben und spart Grausamkeiten aus, aber man spürt sie, es ist beklemmend... Mir hat das Buch gut gefallen, auch, wenn man es keine tolle Geschichte nennen kann.
5star

Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher


ISBN: 978-3-570-16020-6  -  Erschienen: März 2009
Verlag: cbt / RandomHouse
Preis: 14,95 Euro  -  Seiten: 288  -  Genre: Jugenddrama ab 13 Jahre  -  Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag

Originaltitel: 13 Reasons Why

tote maedchenluegennicht
 

Inhalt
: Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...
Quelle: Verlag cbt / RandomHouse

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Ich hatte Büchereidienst, nix zu Lesen dabei, und hab mir dieses Buch nagelneu aus dem Regal gefischt. Es ist interessant geschrieben, und deshalb hab ich auch weitergelesen, nachdem ich gesehen habe, daß es ein Jungendbuch ist. Hanna Baker hat Selbstmord begangen. Vorher hat sie acht Kassetten besprochen mit der Geschichte, wie es zu diesem radikalen Entschluss gekommen ist, und welche Leute ihren Teil dazu beigetragen haben. Diese Kassetten bekommen die Leute, denen ein Teil davon gewidmet ist, und landen irgendwann bei Clay. Nun muß er erfahren, wie sich die Ereignisse zusammen gefügt haben, und gespannt wartet er darauf zu erfahren, warum auch er ein Teil der Geschichte ist.
Es war spannend und gut zu lesen.

4star

Unterkategorien

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen